Steinfresh Steinfresh

Stein-Sanierungsdienst Klemund

Kann eine Steinsanierung rutschige Steinflächen verhindern?

Für unser Seniorenheim legen wir besonderen Wert auf sichere Steinflächen

Professor Stein antwortet:
Wenn ältere Menschen alleine zu Fuß unterwegs sind, machen sich Angehörige zu recht häufig Sorgen. Denn schnell geraten Senioren aus dem Gleichgewicht und können sich nicht mehr auf den Beinen halten. Ein Sturz im fortgeschrittenen Alter ist wesentlich gefährlicher als bei jungen Menschen. Da gilt es Gefahren frühzeitig zu erkennen und zu beseitigen.

Lange und häufige Spaziergänge sind für die Beweglichkeit älterer Menschen unabdingbar. Dabei geht es weniger um Spaziergänge durch Wald und über Felder sondern eher auf befestigten Wegen. Hier lauert die Gefahr: Vergrünte, moosige und glitschige Steinflächen auf nassen Gehwegen sind äußerst gefährlich und fördern die Sturzgefahr. Da hilft auch oft ein Rollator nicht mehr.

Fegen alleine hilft nicht. Ungeschützte Pflastersteine sind unweigerlich dem Abbau durch Witterung ausgesetzt. Die Behandlung mit Hochdruckreinigern verschlimmert diesen witterungsbedingten Abbau noch weiter. Eine regelmäßige Steinpflege und ggf. Sanierung nach der Prof.-Stein-Methode® hilft vorzubeugen und die Ursache für solche Unfälle zu vermeiden. Weil keine glitschigen Schwarzalgen und Flechten mehr entstehen können, bleiben die gepflasterte Steinflächen erheblich rutschfester und damit sicherer.